RISIKOWARNUNG

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich fragen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Suche LOGIN

Die 4 besten Anlagestrategien, die Sie an den Finanzmärkten anwenden können

Es gibt viele Anlagestrategien, die Sie bei Investitionen an den Finanzmärkten verfolgen können. Jede von ihnen kann sich als äußerst erfolgreich erweisen und dazu beitragen, den Wert Ihres Portfolios zu steigern. Allerdings ist es nicht immer einfach, unter den vielen Möglichkeiten die richtige Anlagestrategie zu wählen. Mindestens ebenso wichtig wie die Wahl der Anlageinstrumente und -Strategien ist es, die politischen und makroökonomischen Daten der Welt gut zu lesen und den Finger am Puls der Märkte zu haben. Im Kontext der spezifischen Umstände des jeweiligen Zeitraums können einige Finanzanlagen glänzen, und einige Anlagestrategien können sich positiv von anderen abheben.

Es gibt viele Anlagestrategien, die Sie bei Investitionen an den Finanzmärkten verfolgen können. Jede von ihnen kann sich als äußerst erfolgreich erweisen und dazu beitragen, den Wert Ihres Portfolios zu steigern

Beginnen wir mit der Frage, was die beste Anlagestrategie ist. Wir müssen zugeben, dass es keine endgültige Antwort auf diese Frage gibt. Die beste bedeutet nicht einmal die rentabelste Anlagestrategie. Denn die Höhe Ihres Kapitals und die Risiken, die Sie eingehen oder vermeiden wollen, sind völlig individuell. Bei der Suche nach der Antwort auf die Frage nach der besten Anlagestrategie ist es daher klüger, diejenige zu verfolgen, die für Sie die beste ist. Es ist wie beim Kauf von Kleidung: Es gibt keine Garantie dafür, dass das teuerste oder das beliebteste Modell zu Ihnen passt. Wichtig ist, dass Sie ein Kleidungsstück kaufen, das Ihnen gutsteht, in dem Sie sich wohlfühlen und das Sie lange Zeit benutzen können

Es hat sich gezeigt, dass langfristiges Denken bei der Wahl einer Anlagestrategie zu positiveren Ergebnissen führt. Wenn Sie zum Beispiel aktiv arbeiten und Geld verdienen, können Sie etwas aggressiver vorgehen und in Aktien von Unternehmen investieren, die in Sektoren tätig sind, in denen Sie Wachstumspotenzial sehen. Mit Blick auf Ihren Ruhestand können Sie sich für eine konservativere Anlage entscheiden und produkten wie Staatsanleihen, Gold oder Silber einen größeren Platz in Ihrem Portfolio einräumen.

Wir haben versucht, einige der besten Anlagestrategien zu erläutern, die Sie beim Aufbau Ihres Portfolios anwenden können. Viel Spaß beim Lesen.

 

Wachstuminvestitionen

 

Wachstumsinvestitionen sind eine der ältesten und fundamentalsten Strategien. Dabei werden die Jahresabschlüsse und andere Faktoren in Bezug auf das Unternehmen, das die Aktien besitzt, mit Hilfe der Fundamentalanalyse analysiert. Dabei geht es nicht in erster Linie darum, Dividenden (Gewinnbeteiligungen) zu erhalten, sondern in Aktien von Unternehmen zu investieren, die in den kommenden Jahren ein Wachstumspotenzial haben. Anleger, die diese Strategie verfolgen, achten weniger auf den aktuellen Kurs der Aktie, sondern konzentrieren sich auf die potenziellen künftigen Erträge und denken: "Wenn das Unternehmen die angestrebten Wachstumszahlen erreicht, werden seine Aktien im Wert steigen".

Wachstumsinvestoren achten ebenso sehr auf die Zukunft der Branche wie auf die des Unternehmens. Das liegt daran, dass ihr Einkommen vom Wachstum und der Entwicklung der Branche abhängt. Aus diesem Grund konzentrieren sie sich auf Geschäftsbereiche, in denen neue Technologien und Dienstleistungen in den Vordergrund treten.

Eine wachstumsorientierte Anlagestrategie schneidet im Allgemeinen in den reifen Phasen eines Marktzyklus besser ab. Investitionen in solche Aktien können langfristig hohe Renditen bringen, insbesondere wenn die Wirtschaft des Landes gesund erscheint und das Bruttosozialprodukt Jahr für Jahr steigt. Das liegt daran, dass in wachsenden und sich entwickelnden Volkswirtschaften die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen von Technologieunternehmen mit größerer Dynamik steigt. Als natürliche Folge werden diese Unternehmen ein überdurchschnittliches Wachstum aufweisen.

Auch wenn die aktuellen Aktienkurse hoch sind, kann es äußerst profitabel sein, eine Wachstumsanlagestrategie zu verfolgen und in die Aktien solcher Unternehmen zu investieren, wenn die Bedingungen günstig sind.

 

Daytrading

 

Beim Daytrading geht es darum, aus den Kursbewegungen einer Aktie oder eines Finanzinstruments einen Gewinn zu erzielen. Es ist schwierig, eine aktive Anlagestrategie zu verfolgen; nur wenige Menschen, die es versuchen, haben Erfolg. Noch weniger erreichen eine hohe Rendite. Bei einer aktiven Anlagestrategie können Käufe und Verkäufe in einem beliebigen Zeitrahmen von Monaten, Tagen, Minuten und sogar Sekunden getätigt werden. Es handelt sich also um eine relativ kurzfristige Strategie. Sie ist risikoreicher als andere Anlagestrategien, wird aber von einem großen Teil der Anleger, die auf den Finanzmärkten handeln, bevorzugt, weil sie die Möglichkeit bietet, kurzfristig hohe Renditen zu erzielen.

Während die Fundamentalanalyse für Anleger, die eine Wachstumsstrategie verfolgen, wichtiger ist, ist die technische Analyse für die meisten Anleger, die eine aktive Anlagestrategie verfolgen, der wichtigste Bezugspunkt. Aktive Händler verfolgen die täglichen Nachrichten auf den Märkten, studieren die Trends und analysieren die Charts. Auf diese Weise versuchen sie, die besten Handelsentscheidungen zu treffen.

Der Zeitaufwand für eine aktive Anlagestrategie ist ebenfalls hoch. Die Marktbeobachtung und die technische Analyse können einen erheblichen Teil des Tages in Anspruch nehmen, insbesondere bei Anlegern, die mit Hebelwirkung handeln.

Nicht jeder Anleger, der eine aktive Anlagestrategie verfolgt, ist dem Daytrading verpflichtet. Eine langsamere Version des aktiven Investierens, die so genannte Momentum-Investing-Strategie, kann ebenfalls bevorzugt werden. Bei dieser Strategie kann bei einer Dynamik (Beschleunigung) der Märkte auch bei hohen Kursen investiert und bei höheren Kursen durch Verkäufe Gewinne erzielt werden. Einfacher ausgedrückt, kann die Momentum-Strategie als Kauf bei hohen Kursen und Verkauf bei höheren Kursen definiert werden.

 

Wertorientierte Anlagestrategie

 

Wertorientierte Investitionen sind eine Strategie, bei der man Aktien sucht und findet, von denen man annimmt, dass sie zu einem Preis gehandelt werden, der weit unter ihrem tatsächlichen Wert liegt, und in diese investiert. Es ist nicht so einfach, nach einer Investition in solche Aktien einen Gewinn zu erzielen. Denn die Aktie muss eine erhebliche Investition tätigen, um wieder zu steigen. Um diese Aktien zu identifizieren, ist eine gründliche Recherche erforderlich.

Wertorientierte -Investoren investieren in Aktien, die auf schlechte Nachrichten am Markt überreagiert haben, die zu viel von ihrem Wert verloren haben und nicht zum Finanzprofil und den starken langfristigen Aussichten des Unternehmens passen, und sie nehmen Gewinne mit, indem sie bei potenziellen Kurssteigerungen verkaufen. Wenn Sie eine wertorientierte Anlagestrategie verfolgen, Ihre Nachforschungen mit Hilfe von fundamentalen und technischen Analysemethoden anstellen und nicht mit Herdenpsychologie handeln, werden Sie Gold im Schlamm finden. Denn Gold verliert seinen Wert nicht, wenn es in den Schlamm fällt.

 

Buy-and-Hold-Strategie

 

Buy-and-Hold ist ein Konzept, mit dem Krypto-Investoren besonders vertraut sind. Es ist eine Strategie, die darauf abzielt, in das richtige Produkt zu investieren und langfristig hohe Gewinne zu erzielen. Nach dieser Strategie kommen die langfristigen Renditen der Märkte aus den kurzfristigen Preisbewegungen. Anleger, die diese Strategie verfolgen wollen, sollten ihre Anlageentscheidungen wie bei wachstumsorientierten Anlagen nach gründlicher Recherche treffen.

Buy-And-Hold ist von Natur aus eine passive Anlagestrategie. Portfolios, die nach dieser Strategie erstellt werden, nennt man "Lazy Portfolios". Wird die Buy-and-Hold-Strategie an den Aktienmärkten verfolgt, kann ein erfolgreiches Lazy Portfolio aufgebaut und langfristig eine hohe Rendite erzielt werden. Aktienanleger, die ständig an der Börse kaufen und verkaufen, zahlen für jede Transaktion eine Provision an das Maklerhaus, mit dem sie zusammenarbeiten. Auch wenn es sich dabei nur um einen geringen Betrag zu handeln scheint, können sich diese Provisionen zu Zahlen auftürmen, die die Rentabilität von Anlegern, die seit vielen Jahren an den Märkten handeln, erheblich schmälern können. Die Buy-and-Hold-Strategie erfordert keine große Anzahl von Transaktionen, so dass die Kommissionsgebühren in den Taschen der Händler bleiben

 

Warum ist es wichtig, bei Investitionen eine Strategie zu verfolgen?

 

Die Menschen waren schon immer daran interessiert, in verschiedene Finanzinstrumente zu investieren. Denn sie wollen Gewinne erzielen oder zumindest ihr Kapital gegen die Inflation absichern. Auch wenn das Investieren an den Finanzmärkten oft keine Voraussetzung ist, können wir sagen, dass der Handel ohne Strategie nichts anderes ist als ein Glücksspiel. Der Anleger sollte die am besten geeignete Anlagestrategie in Abhängigkeit von seinem eigenen Kapital, dem Risiko, das er eingehen möchte, der Zeit, die er erübrigen möchte, und dem Zeitrahmen, in dem er Gewinne erwartet, festlegen.