Schließen

GKFX weltweit

Bitte wählen das entsprechende Land, um Informationen für Ihre Region zu erhalten.

Sollte das gewünschte Land nicht gelistet sein, besuchen Sie unsere globale Website.

Schließen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie bewerten Sie unsere Website auf einer Skala von 1 bis 5? (5 = höchste Wertung, 1 = niedrigste Wertung)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir freuen uns über jedes Feedback, das Sie über die Gestaltung, Funktionalität oder den Inhalt unserer Website haben und das uns dabei hilft, unseren Service weiter zu verbessern.

Refresh

Unternehmensportrait

Regulierungs

REGULIERUNGEN

Unser Regulator

AKFX Financial Services Ltd. ist von der maltesischen Finanzdienstleistungsbehörde (Registrierungsnummer C18954) als Wertpapierdienstleistungsunternehmen der Kategorie II zugelassen.

Als vollständig in der EU regulierter Broker ist AKFX Financial Services Ltd. in Europa gemäß MiFID II (EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente) zugelassen.

Was ist die MFSA?

Die maltesische Finanzdienstleistungsbehörde (MFSA) ist die verantwortliche Regulierungsbehörde für Finanzdienstleistungen in Malta. Sie wurde am 23. Juli 2002 gegründet und übernahm Aufsichtsfunktionen, die zuvor von der Bank C.entrali ta' Malta/Central Bank of Malta, der maltesischen Börse und dem maltesischen Finanzdienstleistungszentrum wahrgenommen wurden. Die Behörde ist eine völlig autonome öffentliche Einrichtung und erstattet dem maltesischen Parlament jährlich Bericht.

EUROPÄISCHE REGULIERUNGEN

AKFX Financial Services Ltd. erfüllt die Vorschriften der MiFID II und der ESMA und verfügt über Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit innerhalb der Europäischen Union.

SCHUTZ DER KUNDENGELDER

Investor Compensation Scheme

AKFX Financial Services Ltd. ist Mitglied des Kundenschutzprogramms (Investor Compensation Scheme) zum Schutz bei finanziellen Versagen oder Insolvenzfällen.

Es wurde auf der Grundlage der EU-Richtlinie 97/9 über Anlegerentschädigungssysteme eingerichtet. Er fungiert als Rettungsfonds für gescheiterte Wertpapierfirmen für Kleinanleger sowie für kleinere Unternehmen, Wohltätigkeitsorganisationen und Trusts.

Ziel ist es, jedem Kleinanleger, "der einem Lizenznehmer im Zusammenhang mit einem lizenzierten Geschäft Geld oder Instrumente anvertraut hat", eine Entschädigung zu gewähren. Die Entschädigung wird nur dann gezahlt, wenn der Lizenzinhaber seine Geschäftstätigkeit aufgrund finanzieller Schwierigkeiten oder Insolvenz einstellt.

Die Entschädigung deckt einen Höchstbetrag von neunzig Prozent (90%) bis zu 20.000 Euro aller Ansprüche des Anlegers ab.

Alle Zahlungen erfolgen in der gleichen Währung wie die jeweiligen Einzahlungen. Der Investor kann nur alle Ansprüche insgesamt beim Lizenzinhaber geltend machen.

Segregierte Konten

Alle Kundengelder, die von AKFX Financial Services Ltd. werden entsprechend den maltesischen Gesetzen, den MiFID-Bestimmungen und den Bestimmungen der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde (MFSA) gehalten.

Ihr Kontosaldo (Gelder, die derzeit nicht durch offene Positionen gebunden sind) wird auf einem getrennten Konto in Übereinstimmung mit zugelassenen Banken geführt. Diese Gelder werden gemeinsam mit denen anderer Kunden gehalten. Jedes Konto wird dabei immer getrennt geführt. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass AKFX Financial Services Ltd. insolvent wird, sind Ihre Gelder nicht Teil der Insolvenzmasse.

RISIKOHINWEISE

GKFX ist eine Handelsmarke und Handelsname von AKFX Financial Services Limited © 2019 AKFX Financial Services Limited – Alle Rechte vorbehalten. Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.

RISIKOHINWEISECFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.