RISIKOWARNUNG

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten sich fragen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Suche LOGIN

Leitfaden für Anfänger: Investieren in Aktien

 

Sie möchten in den Aktienmarkt investieren, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Hätten Sie vor 50 Jahren eine Investition in Höhe von 10.000 US-Dollar in den S&P 500 Index getätigt, wäre dieser Betrag bis heute auf mehr als 1,2 Mio. US-Dollar gewachsen

Hätten Sie vor 50 Jahren eine Investition in Höhe von 10.000 US-Dollar in den S&P 500 Index getätigt, wäre dieser Betrag bis heute auf mehr als 1,2 Mio. US-Dollar gewachsen. Eine erfolgreiche Investition in den Aktienmarkt heute könnte Ihnen Jahre später finanzielle Freiheit bringen.

Das hört sich sehr schön und sogar einfach an. Aber ein erfolgreicher Anleger zu sein, ist nicht so einfach, wie es scheint. Bevor Sie tief in die Finanzmärkte eintauchen, müssen Sie wissen, was zu tun ist und wie und wo Sie anfangen sollen. Nachfolgend eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Investieren am Aktienmarkt für Anfänger:

 

1. Auswahl eines Anlegerprofils

 

Die erste Voraussetzung, um ein erfolgreicher Börsenanleger zu sein, ist, sich selbst gut zu kennen. Wichtige Faktoren hierbei sind z.B.:

- die Auswahl der Aktien, in die Sie investieren möchten,

- die Höhe des Kapitals, das Sie bereit sind einzusetzen,

- das Risiko, das Sie eingehen wollen.

Diese und viele andere Faktoren sind auch entscheidend für die Rendite Ihrer Investitionen. Um Ihr Anlegerprofil zu definieren, können Sie damit beginnen, sich die folgenden Fragen zu stellen:

Sind Sie ein analytischer Mensch? Können Sie gut mit Zahlen umgehen?

Technische Analyse ✅

Zahlen sind nicht Ihr Metier?

Technische Analyse ❌

Recherchieren Sie gerne? Können Sie die aktuellen Entwicklungen verfolgen und daraus Folgerungen ziehen?

Fundamentalanalyse und
News Feed Tracking ✅

Recherchieren Sie nicht gerne und zerbrechen Sie sich den Kopf, wenn Sie die Nachrichten verfolgen?

Fundamentalanalyse und
News Feed Tracking ❌

Können Sie sich die Zeit nehmen, den Aktienmarkt und die Wertentwicklung von Aktien nachzuverfolgen?

Aktive Investitionen, mehr Zeitaufwand ✅

Sie haben nicht viel Zeit für diese Aufgaben oder wollen Ihre Zeit nicht dafür verschwenden?

Passive Investition, weniger Zeitaufwand ✅

Sind Sie ein geduldiger Mensch? Können Sie die psychologischen Auswirkungen der Volatilität verdauen?

Langfristige Investitionen, wenige Transaktionen ✅

Geraten Sie in Panik, wenn Sie Geld verlieren? Fühlen Sie sich sicherer, wenn Sie täglich handeln und Ihre Positionen jeden zweiten Tag glattstellen?

Kurzfristige Investitionen, viel Day-Trading (Tageshandel) ✅

Verkraften Sie den Übergang von großen Gewinnen zu großen Verlusten?

Investitionsprodukte mit hohem Risiko ✅

Haben Sie die Absicht, sichere und konservative Investitionen zu tätigen?

Investitionsprodukte mit geringem Risiko und geringer Volatilität ✅

Die gute Nachricht ist, dass Sie unabhängig davon, wie Sie auf die o.g. Fragen geantwortet haben, immer noch ein erfolgreicher Aktienhändler werden können. Das Einzige, was sich ändert, ist das „Wie“ - der Weg, den Sie einschlagen werden.

 

2. Verschiedene Möglichkeiten, wie Sie an den Aktienmärkten investieren können

 

Bevor Sie in den Aktienmarkt investieren, sollten Sie entscheiden, welche Art von Finanzprodukten Sie nutzen möchten. In dieser Phase werden Sie auf mehrere Optionen stoßen. Die Wahl der Option, die am besten zu Ihnen passt, ist im Hinblick auf die Rendite Ihrer Investition entscheidend.
 

2.1. Einzelne Aktien

 

Die Investition in eine Aktie kann hohe Renditen bringen, wenn sie durch seriöse Recherche und gründliche technische Analyse unterstützt wird. Wenn Sie die Mittel und die Zeit haben, diese Nachforschungen anzustellen, sollten Sie Ihr Geld evtl. in Einzelaktien investieren.

Einzelne Aktien können zwar riskant sein, aber auch kurzfristig gute Renditen für Anleger bringen. Wenn Sie andererseits Dinge wie fundamentale und technische Analysen, Unternehmensbilanzen und Quartalsergebnisse nicht mögen, ist ein eher passiver Ansatz zu wählen. Sollten Sie sich für diesen Weg entscheiden, könnten Börsenindizes oder Modellportfolios von Brokerage-Unternehmen eine gute Wahl sein. Aktive Anleger bevorzugen eher Einzelaktien.
 

2.2. Aktienindizes / Modellportfolios

 

Statt in eine einzelne Aktie zu investieren, können Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Börsenindizes oder Modellportfolios richten. Vor allem für Anleger, die weniger Erfahrung mit den Finanzmärkten haben, denen die Zeit und die Mittel für Recherchen und Analysen fehlen und die eine niedrige Risikoschwelle haben, können diese Instrumente von unschätzbarem Wert sein.

Indizes sind allgemein als langfristige Anlageprodukte zu kategorisieren. Im Nachhinein betrachtet haben viele Börsenindizes über einen langen Zeitraum von mehreren Jahren Gewinne erzielt, welche die durch Volatilitätsphasen verursachten Verluste übertreffen. Passive Anleger bevorzugen häufiger Börsenindizes.

Modellportfolios lassen sich kategorisch gesehen zwischen Einzelwerten und Börsenindizes positionieren. Sie können auch in diese Portfolios investieren, die aus mehr als einer Aktie bestehen und von den Analysten und Experten der Broker ausgewählt werden. Damit besteht die Möglichkeit, bei moderatem Risiko überdurchschnittliche Erträge zu erzielen.

 

3. Quelle des Geldes für Investitionen in Aktien

 

Lassen Sie uns an dieser Stelle über das Geld sprechen, das Sie nicht in Aktien investieren sollten. Der Aktienmarkt ist nicht der richtige Ort, um Geld anzulegen, das Sie vielleicht in naher Zukunft brauchen. Aktien, die auf lange Sicht höchstwahrscheinlich steigen werden, können Sie kurzfristig Geld verlieren lassen. Ein Verlust von 20 % innerhalb eines Jahres (was für den Aktienmarkt als kurzfristig gilt) sollte völlig normal sein. Beispielsweise erreichte der Rückgang der Weltmärkte unter dem Einfluss der Corona-Pandemie zunächst 40 %, stieg aber innerhalb weniger Monate auf ein Allzeithoch. Man sollte die wichtigste Lehre aus diesem Beispiel nie vergessen: die Investition in Aktien ist ein Prozess. Keine guten Finanzierungsquellen für Investitionen an der Börse sind z.B.:

  • Geld, das Sie für Ihre Hypothekenschulden zurücklegen,
  • Geld, das Sie für das Schulgeld Ihres Kindes sparen,
  • Geld, das Sie für einen Sommerurlaub beiseitegelegt haben,
  • Geld, das Sie sich von einem Freund für eine kurze Zeit geliehen haben.

Mit Geldmitteln zu investieren, die Sie zumindest für einige Jahre nicht benötigen und von denen Sie sich einen Teilverlust leisten können, ist der richtige Ansatz.

 

4. Investitionskonto eröffnen

 

Nachdem Sie die Grundlagen kennengelernt und Ihre Bedenken ausgeräumt haben, können Sie zur vierten Stufe des Investierens übergehen, indem Sie ein Konto bei einem zuverlässigen Broker eröffnen. Die Eröffnung eines Anlagekontos bei einem Broker ist ein einfacher Vorgang, der in der Regel nur wenige Minuten dauert. Die Auswahl des passenden Brokers ist ein Vorgang, bei dem Sie vorsichtig sein müssen.
 

4.1. Wählen Sie einen lizenzierten und zuverlässigen Broker

 

Die Wahl eines zuverlässigen Brokers ist äußerst wichtig, um die Sicherheit Ihrer Investitionen und Ihre innere Ruhe zu wahren. Menschen investieren, um ihre Ersparnisse zu schützen und - wenn möglich - zu vermehren. Vergewissern Sie sich, dass das Brokerhaus, bei dem Sie ein Konto eröffnen, von der Aufsichtsbehörde in Ihrem Land zugelassen ist. Wir empfehlen Ihnen, nicht mit kleinen Offshore-Brokerfirmen zusammenzuarbeiten, insbesondere nicht mit solchen, die rein online arbeiten. Solche Dienstleister arbeiten oft mit verschiedenen Werbeaktionen und Angeboten, die auf den ersten Blick zu attraktiv sind, um wahr zu sein. Sie riskieren jedoch, dass Ihr Kapital sowie das Unternehmen plötzlich nicht mehr aufzufinden sind.
 

4.2. Überprüfung der Handelsplattformen

 

Erkunden und erleben Sie die Handelsplattformen des von Ihnen gewählten Brokerhauses. Schließlich werden Sie diese Handelsplattform nutzen, um Ihre Investitionen zu verwalten, und Sie möchten dies auf bequeme und komfortable Weise tun. Bevor Sie eine Einzahlung tätigen, können Sie ein kostenloses Demokonto eröffnen und mit virtuellem Kapital in Echtzeit und ohne Risiko Kauf- und Verkaufstransaktionen auf den Märkten durchführen.
 

4.3. Achten Sie auf die Gebühren des Brokers!

 

Bevor Sie investieren, sollten Sie Gebührenstruktur und Transaktionskosten des von Ihnen gewählten Brokers sorgfältig prüfen. Es gibt Fälle, in denen einige Broker, die auf den ersten Blick sehr gute Bedingungen zu bieten scheinen, von den Anlegern hohe Provisionen erhalten, die in kleinen Fußnoten und obskuren Klauseln in den Verträgen versteckt sind. Prüfen Sie daher sowohl die Vertragsbedingungen als auch die Provisionssätze für die Aktien, in die Sie investieren möchten.

Wenn Sie sich den ganzen Wirbel ersparen wollen, können Sie ein Konto bei GKFX eröffnen und Aktien-CFDs mit einem weltweit vertrauenswürdigen Broker handeln – ohne Provisionskosten.

 

5. Investieren Sie weiter

 

„Ein Investor muss sehr wenige Dinge richtig machen, wenn er große Fehler vermeiden will. Es ist nicht notwendig, etwas Außergewöhnliches zu tun, um hervorragende Ergebnisse zu erzielen. “

Ein Zitat von Warren Buffet, von Vielen als der größte langfristige Investor aller Zeiten bezeichnet. Er sagte: „Der sicherste Weg, an der Börse Geld zu verdienen, besteht darin, Aktien großer Unternehmen zu einem vernünftigen Preis zu kaufen und sie so lange zu halten, wie diese Unternehmen ihre führende Position halten. Wenn Sie auf diese Weise investieren, werden Sie vielleicht einige Schwankungen erleben, aber im Laufe der Zeit werden Sie ausgezeichnete Renditen erzielen.“

Es kann eine kluge Entscheidung sein, Warren Buffets Aussagen ernst zu nehmen und sie sogar als Leitfaden für Ihre Investitionsentscheidungen zu nutzen. Darüber hinaus bedeutet das Leben als Investor, dass man sein Leben auf eine bestimmte Art und Weise lebt.

Wenn Sie wie ein Investor leben, können Sie Ihr Einkommen sichern, Ihre Ausgaben mit einer Kosten-Nutzen-Analyse angehen und sensibler auf Entwicklungen in Ihrem Umfeld und in der Welt reagieren. Solange Sie diesen Wissens- und Bewusstseinsstand beibehalten, werden Sie immer die Möglichkeit haben, sich zu verbessern.

Beginnen Sie heute zu investieren, investieren Sie weiter und bleiben Sie Investor.