Schließen

Languages

GKFX weltweit

Bitte wählen das entsprechende Land, um Informationen für Ihre Region zu erhalten.

Sollte das gewünschte Land nicht gelistet sein, besuchen Sie unsere globale Website.

Schließen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie bewerten Sie unsere Website auf einer Skala von 1 bis 5? (5 = höchste Wertung, 1 = niedrigste Wertung)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir freuen uns über jedes Feedback, das Sie über die Gestaltung, Funktionalität oder den Inhalt unserer Website haben und das uns dabei hilft, unseren Service weiter zu verbessern.

Refresh

Analysen & Tools

Marktblog

  • DAX – Startet jetzt die wohlverdiente Korrektur?

    Der DAX schloss gestern nach einem sehr ruhigen Handel bei 12.600 Punkten und hinterließ damit ein kleines Plus von 0,25 Prozent. Schon seit mehreren Tagen fallen die Tages-Ranges sehr klein aus – hier zeigt sich der Respekt der Marktteilnehmer vor dem Juli-Hoch bei 12.676 Punkten.
  • Gold im Fokus – Wird der Support halten?

    Die US-Notenbank hat am gestrigen Mittwochabend angekündigt, von Oktober an mit steigendem Tempo ihre Bilanz zu verkürzen. Dass das keine große Überraschung darstellt, war an der Reaktion der Aktienmärkte abzulesen: DAX und S&P 500 zeigten sich wenig beeindruckt und schlossen im positiven Terrain. Eine deutliche Reaktion lieferte dagegen der Euro/Dollar. Hier ging es rund 150 Pips nach unten. Für den Goldpreis, der eine positive Korrelation zur europäischen Gemeinschaftswährung aufweist, waren das keine guten News. Der Kurs fiel um rund 20 US-Dollar unter die 1.300er Marke.
  • DAX – Geht den Bullen jetzt die Puste aus?

    Der DAX lieferte am gestrigen Dienstag einen volatilitätsarmen Handel aufs Parkett. Das Endergebnis: ein Mini-Plus von gerade einmal 0,02 Prozent. Der Xetra-Close lag bei 12.561 Punkten. Am US-Markt schloss der Leitindex S&P 500 auf einem Allzeithoch, allerdings fiel dieses mit +0,11% ebenfalls nicht sonderlich signifikant aus. Kein Wunder, steht doch heute Abend eine wichtige Notenbanksitzung ins Haus, bei der die Fed über eine Reduzierung ihrer Bilanzsumme berichten wird. Wird dies einen Richtungswechsel an den Aktienmärkten auslösen?
  • Brent Öl – Angriff des Jahreshochs oder Korrektur voraus?

    Der Ölpreis der Sorte Brent bewegt sich seit Mitte Juni in einem intakten Aufwärtstrend. Von rund 44,30 USD ging es seitdem bis auf zuletzt fast 56 USD nach oben. In diesem Bereich verharrt der Ölkontrakt nunmehr seit drei Tagen. Charttechnisch befindet sich Brent damit an einer entscheidenden Stelle – geht es weiter nach oben oder droht eine Korrektur?
  • DAX – Juli-Hoch zum Greifen nah!

    Der DAX legte vergangene Woche kräftig zu und überwand den zentralen Widerstand bei 12.320 mit einem lauten Knall. Der Euro, der kurz vor Erreichen der 1,21er Marke ein Doppeltop nach unten ausbildete, verleiht den DAX-Bullen dabei Rückenwind.

RISIKOHINWEISE

Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.

RISIKOHINWEISE:Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.